Copa: Barça-Remis bei Dembélé-Comeback

Messi, Suárez und Iniesta nicht im Kader 

Der FC Barcelona hat sich im Achtelfinale des spanischen Pokalwettbewerbs eine gute Ausgangsposition für das Rückspiel verschafft. Beim Liga-Konkurrenten Celta Vigo kamen die Katalanen trotz zahlreicher personeller Wechsel zu einem passablen 1:1 und können am kommenden Donnerstag auf heimischem Platz das Ticket für die Runde der letzten Acht buchen.

In einem ordentlichen Fußballspiel verzeichneten beide Mannschaften dominante Phasen, sodass das Remis unter dem Strich in Ordnung geht. Den Gastgebern hätte man jedoch gewünscht, den ein oder anderen verschnörkelten Angriff zielstrebiger abzuschließen, um den Favoriten für das Rückspiel vor eine komplexere Aufgabe zu stellen.

Bei Vigo überzeugte vor allem der Slowake Lobotka als alleiniger Sechser mit gutem Stellungsspiel, Zweikampfhärte und Passsicherheit sowie Außenverteidiger Jonny Castro, der Vidal immer wieder in die Defensive zwang und nach gut 80 Minuten erschöpft ausgewechselt werden musste. Im Barça-Mittelfeld nahm André Gomes von der ersten Minute an das Zepter in die Hand und kreierte meist über halblinks regelmäßig gefährliche Aktionen. Nachwuchsspieler José Manuel Arnáiz, den Trainer Valverde im Sturmzentrum aufgeboten hatte, erfüllte seine Pflicht mit dem wichtigen Auswärtstreffer; der für ihn eingewechselte Dembélé fand bei seinem knapp 20-minütigen Comeback noch keine Bindung zum Spiel und agierte insgesamt glücklos.

 

Celta Vigo: Álvarez – Hugo Mallo, Sergi Gomez, Fontas, Jonny Castro (82. Roncaglia) – Lobotka – Wass (67. Mendez), Jozabed – Iago Aspas, Maxi Gómez, Sisto (67. Mor)

FC Barcelona: Cillessen – Nelson Semedo, Piqué, Vermaelen, Digne – Busquets – Paulinho (71. Rakitic), André Gomes – Vidal (76. Sergi Roberto), Arnáiz (71. Dembélé), Denis Suárez

0:1 Arnáiz (15.)

1:1 Sisto (31.)

Gelbe Karten: Fontas – André Gomes

Beste Spieler: Jonny Castro, Lobotka – Semedo, André Gomes


 

Spielfilm:

1.–10. Beide Teams im klassischen 4-3-3; Vigo aktiv und ballsicher, Barça zunächst abwartend.

⊕ 15. Die frühe Gästeführung. André Gomes spaziert bei einem Konter auf halblinks durch die gegnerische Hälfte und lässt am Strafraum Lobotka aussteigen. Seine Hereingabe verwertet der junge Arnáiz eiskalt in die linke untere Ecke zum 0:1.

21. Wass verpasst nach einem schnellen Gegenangriff eine Hereingabe von Iago Aspas.

15.–30. Barça kontrolliert das Spiel zwar ohne größere Mühe, bietet Vigo aber durch das hohe Anlaufen gelegentlich Räume im Rücken. Die Galicier befreien sich meist spielerisch und kommen hin und wieder zu Überzahlangriffen.

⊕ 31. Der dritte Konter sitzt! Nach einer flachen Hereingabe von Maxi Gómez kopiert Iago Aspas zunächst das Wembley-Tor. Die von Cillessens Knie abprallende Kugel drischt Sisto aus unfassbarem Winkel mit rechts direkt unters Dach – 1:1!

41. Ein Distanzschuss von Wass geht knapp links am Kasten vorbei.

42. Nach einem Ballverlust von Vigo zieht Paulinho ab, sein Schuss wird neben das Tor abgefälscht – da war mehr drin.

43. André Gomes jagt die Kugel über das Tor.

Halbzeit: Noch nicht das ganz große Spektakel, aber eine offene Partie mit ansehnlichen Passstafetten auf beiden Seiten. Vigo spielt absolut auf Augenhöhe mit, Barça hält mit ungewohntem Personal konzentriert und sachlich dagegen.

56. Der nun offensivfreudigere Digne flankt von links, Arnáiz bugsiert die schwer zu nehmende Hereingabe per Flugkopfball neben das Tor.

59. Unfassbar! Denis Suárez taucht nach Semedos Effetflanke völlig blank vor Álvarez auf und bringt das Kunststück fertig, die Kugel neben das Tor zu setzen. Den muss er machen!

60. Barça dominiert jetzt, lässt Ball und Gegner laufen; Vigo braucht wieder mehr Zugriff.

61. Busquets zieht mal aus der Distanz ab und trifft prompt die Latte.

73. Der eingewechselte Mor hat auf einmal Platz im gegnerischen Strafraum. Sein satter Linksschuss rauscht nur knapp am Ziel vorbei.

80. Auch Rakitic propiert es jetzt aus der Ferne, sein Aufsetzer kommt aber zu zentral.

82. Lobotka legt auf Maxi Gómez ab, dessen Schussversuch von der Barça-Abwehr geblockt wird.

85. Vigo versucht noch einmal Nadelstiche zu setzen, um vielleicht mit einer etwas besseren Ausgangsposition zum Rückspiel ins Camp Nou fahren zu können.

87. Cillessen kann Iago Aspas‘ Flatterball nicht festhalten, doch seine Abwehr kann rechtzeitig klären.

90+1. Fast der Lucky Punch für die Gäste! Semedo wird noch einmal auf die Reise geschickt, seine präzise Hereingabe befördert Sergi Roberto an den rechten Außenpfosten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.