City verspielt Führung in Burnley

Sterling hat das 2:0 auf dem Fuß

Manchester City ist in der Premier League zum dritten Mal in Folge auswärts ohne Sieg geblieben. Im erwartet schweren Gastspiel beim defensivstarken FC Burnley brachte Danilo die Skyblues mit seinem Kunstschuss zwar früh in Führung, doch ungewohnte Nachlässigkeiten im Konterspiel der Citizens hielten die Hoffnungen der Gastgeber durchgängig am Leben. Gudmundssons sehenswerter Ausgleichstreffer in der Schlussphase sorgte somit für eine gerechte Punkteteilung.

Pep Guardiolas Elf musste schnell feststellen, dass mit den Clarets ein unangenehmer Gegner auf dem Rasen stand, der ihr berüchtigtes Kurzpassspiel durch teilweise überraschend hohes Anlaufen unterband. Die Kreativköpfe De Bruyne und Gündogan waren so zunächst wenig zu sehen und mussten sich ihre Räume im Lauf des Spiels erst erarbeiten. Und auch das Spiel über die offensiv orientierten Akteure auf den Flügeln brachte anfangs wenig Erfolg, da Burnley konsequent im 4-4-2 verteidigte und Manchesters Außen somit doppelt blockierte. Folglich musste ein Distanzschuss nach einer Standardsituation herhalten, um City auf die vermeintliche Siegerstraße zu bringen.

Davon wenig beeindruckt ließen sich die Hausherren nicht aus ihrer defensiven Grundordnung herauslocken, sondern konzentrierten sich weiterhin auf das frühe Bearbeiten der spielstarken Schaltzentrale der Gäste. Nachdem jene in den 15 Minuten vor und der halben Stunde nach der Pause einige Konterszenen viel zu fahrlässig abgeschlossen hatten, blies Burnley-Coach Sean Dyche schließlich zum Angriff. In einem nun offenen Spiel vergab zunächst Sterling eine tausendprozentige Chance auf die Entscheidung und wurde sogleich mit seiner Auswechslung bestraft. Wenig später belohnten sich die Gastgeber für ihre mit Abstand stärkste Phase mit dem verdienten Ausgleich.

Manchester City bleibt trotz des Remis mit großem Vorsprung Tabellenführer der Premier League und dürfte sich die Meisterschaft damit kaum mehr nehmen lassen. Burnley belegt als Best of the rest einen respektablen siebten Platz und wird angesichts der zwölf Punkte Vorsprung auf Rang 18 nichts mehr mit dem Abstieg zu tun haben.

 

FC Burnley: Pope – Bardsley (46. Lowton), Long, Mee, Taylor – Gudmundsson, Hendrick, Cork, Lennon – Barnes – Vokes

Manchester City: Ederson – Walker, Kompany, Otamendi, Danilo – Fernandinho – De Bruyne, Gündogan – B. Silva, Agüero, Sterling (74. Díaz)

0:1 Danilo (22.)

1:1 Gudmundsson (82.)

Gelbe Karten: Long, Mee, Cork, Barnes – Gündogan

Beste Spieler: Mee, Gudmundsson – Ederson, Danilo


 

Spielfilm:

5. Bei ungemütlichen Bedingungen sind beide Teams zunächst um Sicherheit bemüht; mit Bardsley muss zudem schon der dritte Burnley-Spieler verletzungsbedingt behandelt werden.

14. Im Anschluss an eine Ecke verpasst Kompany eine gefühlvolle Silva-Flanke, stattdessen stößt er noch mit Torhüter Pope zusammen.

20. Burnley attackiert unerwartet hoch, sodass die Gäste nicht zu ihrem gewohnten Passspiel finden.

⊕ 22. City trifft nach einer Standardsituation zum 0:1! De Bruyne legt einen Eckball von links kurz auf Bernardo Silva, der klug in den Rückraum weiterleitet. Dort wartet Danilo und jagt die Kugel mit Zug hoch in die lange Ecke!

29. Einen der wenigen City-Konter schließt Sterling von der linken Seite zu unentschlossen ab.

30. Von De Bruyne in Szene gesetzt, spielen Sterling und Gündogan im Strafraum beinahe den perfekten Doppelpass, doch zwei Verteidiger und Pope spritzen gerade noch dazwischen.

31. Erste Chance für Burnley! Bei einem hohen Ball in den Strafraum steht Mee nicht im Abseits und bringt die Kugel aus elf Metern per Direktabnahme aufs Tor. Ederson ist aber rechtzeitig zur Stelle und pariert den Aufsetzer glänzend.

37. Wieder ist Mee mit vorne, diesmal köpft er Gudmundssons Ecke knapp links vorbei.

39. Bei einem Konter hat De Bruyne zu viel Platz im Mittelfeld, sodass er in vollem Tempo auf die Viererkette zulaufen und sich den Ball noch auf den rechten Schlappen legen kann. Nachdem Pope den strammen Schuss des Belgiers pariert, ist der durchgelaufene Agüero zu überrascht für einen Nachschuss.

45+3. Bei einem weiteren City-Konter gelangt der Ball zum völlig blanken Agüero auf dem linken Flügel. Der zieht jedoch in Richtung der besetzten Mitte und zögert etwas zu lang mit dem Abschluss, den Pope schließlich entschärfen kann. Sekunden später bekommt Gündogan zentral vor dem Tor ein Zuspiel unglücklich an die Hacke.

Halbzeit: City führt durch ein Tor nach einer Standardsituation letztendlich verdient, schafft es darüber hinaus aber nicht, die wenigen sich bietenden Räume konsequent auszunutzen. Burnley verteidigt meist hoch und eng am Mann, lässt im eigenen Spielaufbau aber jede Kreativität vermissen.

48. Agüero und Sterling werden sich vor dem Tor nicht einig, wer den Konter vergolden soll. Schließlich macht es Agüero, dessen Linksschuss jedoch zur Ecke geklärt werden kann.

50. City kommt mit deutlich mehr Druck aus der Pause und verzeichnet vier Ecken in Folge.

55. Überzahlsituation für die Skyblues. Über Bernardo Silva und Agüero gelangt der Ball zu Sterling, doch der verzieht den leicht in seinen Rücken gespielten Ball.

56. City ist in den letzten Minuten die klar spielbestimmende Mannschaft, Burnley hat überhaupt keinen Zugriff mehr.

57. Fast eine Kopie des 0:1, doch diesmal fischt der antizipierende Pope die Kugel aus dem Winkel.

65. Endlich mal wieder was von Burnley! Gudmundssons Freistoß von der rechten Seite verpasst im Strafraum eine ganze Reihe von freistehenden Clarets.

69. Bester Angriff der Hausherren! Nachdem sich der nun aufdrehende Gudmundsson über links durchsetzt, bedient er Cork an der Strafraumgrenze. Der behält die Übersicht und legt noch einmal raus auf Lennon. Den Schuss des Neuzugangs lenkt der sensationell reagierende Ederson irgendwie noch ans Lattenkreuz.

71. Slapstick im Turf Moor! De Bruyne schickt mit einem Traumpass Walker auf die Reise, der sogleich flach und scharf in den Strafraum flankt. Dort steht Sterling drei Meter vor dem verwaisten Tor … und verstolpert auf klägliche Weise! Das MUSS das 2:0 sein!

74. Jetzt will es Burnley erst recht wissen. Nach einer unzureichend abgewehrten Flanke von Cork nimmt Lennon den Ball aus zentraler Position per Dropkick, bringt die Kugel aber nicht auf Edersons Tor.

77. Kopfball des bei einer Ecke aufgerückten Long – knapp drüber!

78. Das Spiel geht in die entscheidende Phase. Burnley drängt nun auf den Ausgleich, City bieten sich dadurch willkommene Räume zum Kontern.

⊕ 82. Das hat sich angedeutet! Nach einer Reihe von erfolglosen Flanken in den City-Strafraum findet Lowton mit einer solchen den von links einstartenden Gudmundsson. Der Isländer nimmt den Ball technisch anspruchsvoll mit dem linken Fuß direkt und überwindet damit den chancenlosen Ederson zum 1:1!

84. Bernardo Silvas Distanzschuss verfehlt Popes Tor deutlich.

89. Burnley verteidigt das hart erarbeitete Remis nun konzentriert und entschlossen, bei City fehlt einfach der letzte Punch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.